Frische Erdbeeren

Süße Erdbeeren – direkt vom Feld.

Erdbeerfeld Erdbeeren Mainz

 

Wir lieben Erdbeeren in jeder Form: Frisch vom Feld direkt in den Mund, gezuckert mit Quark oder Joghurt, als Kuchen oder Torte, als Fruchtaufstrich, …

Doch wussten Sie, dass die Erdbeere eigentlich ein Rosengewächs ist und botanisch zu den Sammelnussfrüchten zählt? Die kleinen, meist gelben Punkte auf der roten Oberfläche sind Nüsse.

Erdbeeren werden schon seit der Steinzeit von den Menschen gegessen, doch erst im 18. Jahrhundert wurde sie ernsthaft kultiviert – mittlerweile gibt es rund 20 verschiedene Arten und etwa 1.000 Erdbeersorten! Erst durch verschiedene Kreuzungen entstand die großfruchtige Art, die wir heute so gerne essen.

In Deutschland werden jährlich etwa 150.000 Tonnen der süßen Frucht geerntet. Um den großen Bedarf zu decken, werden weitere 110.000 Tonnen aus anderen Ländern importiert. Kein Wunder, denn Erdbeeren sind nicht nur lecker – sie sind auch noch echte Vitaminbomben: Erdbeeren enthalten mit 57 mg pro 100 Gramm im Schnitt mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen.

Unsere Erdbeeren sind saftig, süß und einfach lecker. Sie bekommen sie – je nach Witterung – von Mai bis Ende Juni in unserem Hofladen.

 

Erdbeeren Mainz-Bretzenheim

So kommen Sie in den vollen Erdbeergenuss:

Frische

Kaufen Sie nur frische Erdbeeren. Am besten wählen Sie regionale Produkte – so bleiben die Transportwege kurz, Ihre Erdbeeren kommen frisch vom Feld und Sie tun gleichzeitig der Umwelt einen gefallen. Achten Sie darauf, dass die Erdbeeren keine Druck- oder Faulstellen haben und dass die Blätter noch frisch und grün sind.

Transport & Lagerung

Auf dem Weg nach Hause schützen Sie die Erdbeeren vor schweren Gegenständen. Sie sind sehr empfindlich und bekommen leicht Druckstellen. Vermeiden Sie es, die Früchte lange im Auto oder der warmen Wohnung liegen zu lassen. Durch die Wärme verderben sie schneller.

Im Idealfall verspeisen oder verarbeiten Sie frische Erdbeeren direkt nach dem Einkauf. Ist es Ihnen nicht möglich, können Sie die Erdbeeren noch ein bis zwei Tage im Kühlschrank lagern. Nur nicht zu warm oder zu kalt – das Gemüsefach eignet sich ideal.

Genuss

Vor dem Verzehr sollten Sie die Erdbeeren waschen. Am besten funktioniert das in einem Küchensieb. Drehen sie den Wasserhahn nicht zu stark auf – der Strahl kann die Früchte beschädigen. Im Anschluss können Sie die Blätter und Stiele entfernen. Nun liegt es an Ihnen, was Sie aus Ihren Erdbeeren zaubern.

Extra-Tipp

Übriggebliebene Erdbeeren können Sie einfrieren oder einkochen, um auch im Winter in den Genuss leckerer Erdbeeren zu kommen.